Vogelbeobachtung


Das Gebiet um den Mückensee (Mývatn) und den Fluss Laxá ist für seine vielfältige und reiche Vogelwelt bekannt, vor allem für die Vielzahl von Enten- und anderen Wasservögeln. Vierzehn verschiedene Entenarten brüten hier in einer Fülle wie sonst nirgends auf der Welt.

Vogelbeobachtungen am See sind während des ganzen Jahres möglich. Im Winter gibt es viele offene Wasserstellen, an denen Singschwan, Spatelente, Gänsesäger und Stockente beheimatet sind. Im April erscheinen die ersten Zugvögel. Die beste Zeit für einen Besuch am See sind Mai und Juni, obwohl auch den ganzen Sommer über reges Treiben herrscht.

Jedoch ist der Zutritt zum Nordwestufer und zu den angrenzenden Feuchtgebieten ist während der Brutzeit, das ist 15. Mai bis 15. Juli, untersagt. In dieser Zeit ist das Gebiet um das Museum und die nahegelegenen Beobachtungsposten (Hütten) zur Vogelbeobachtung ideal.

Nahezu alle Arten von Wasservögeln, die man auf Island findet, brüten auch im Gebiet des Mývatn und der Laxá. Am weitesten verbreitet ist die Reiherente. Aber auch die Spatelente, die Bergente, die Pfeifente, die Krickente und der Mittelsäger sind sehr zahlreich. Dort, wo die Laxá den Mývatn verlässt, befindet sich die bekannteste Kolonie der Kragenente. Singschwäne und Graugänse sind im Sommer rings um den See zu beobachten. Am Ende des Hochlands und am südlichen Ende des Mývatn brüten Kurzschnabelgänse. Es gibt mehrere Paare von Eistauchern und Sterntauchern sowie viele Odinshühnchen. Der See beherbergt auch die dichtesten Kolonien von Ohrentauchern auf Island. Zahlreiche Lachmöwen, Küstenseeschwalben und die meisten Arten der Watvögel, Sperlingsvögel und Greifvögel in Island sind am Mývatn vertreten. Man findet verbreitet das Schneehuhn, es gibt einige Gerfalkenpärchen, einige Pärchen Sumpfohreulen und eine gute Anzahl von Merlinen.

Vogelbeobachter treffen sich täglich um 14:00 h im Museum zum Kaffe und zu Berichten über ihre Beobachtungen. Ein Berichtsbuch liegt aus, in das die Beobachter ihre Sichtungen eintragen und wo die Beobachtungen Anderer nachzulesen sind.

HIER finden Sie in Videos Informationen von Vogelbeobachtungsplätzen auf Nordost-Island.

Alle Bilder auf dieser Seite stammen von Jóhann Óli Hilmarsson

 

Fuglasafn Sigurgeirs ses, Ytri-Neslöndum, 660 Mývatn, Kennzahl: 521107-0300,
Telefon 464 4477, E-mail fuglasafn@fuglasafn.is